Glauben und zweifeln gehören zusammen. Davon bin ich überzeugt. Aber zugleich beobachte ich an mir selbst, wie schwer ich mit existenziellen Fragen umgehen kann.

Ich glaube, Zweifel haben auch viel mit Lebensveränderung zu tun. Umstände ändern sich - das Alte passt nicht mehr. Und auch anders herum: Mein Glaube passt nicht mehr und stellt meinen Lebensstil infrage.

31052021_trotzdemglauben_Ratio.png
09062021_trotzdemglauben_Papierkorb.png

Bei Trotzdem glauben? geht es nicht um reine Dekonstruktion. Zweifel sind auch eine Form der Neugier: Was ist da noch? Kann ich mehr erkennen? Diese Perspektive will ich gern einnehmen.

Ich will keine einfachen Antworten geben. Aber ich will deine Fragen hören. Und ich will verstehen.

Ein Teil der Fragen, die ich mit mir herumschleppe, hat mit Prägung zu tun. Mit falscher Theologie und mit schrägen Ideen, wie Gott ist. Oder wie er sein sollte. Oder sein müsste. Du merkst, ich winde mich. Auch das gehört dazu.

Viele Leute, mit denen ich gesprochen habe, haben schlicht keinen Bock mehr auf Christ:innen. Zum Beispiel, weil sie verletzt oder missverstanden wurden. Auch das kann meinen Glauben hinterfragen: Wenn Christen so sind - wie kann Gott dann gut sein?

In diesem Sinne: Lass uns drüber reden. Trotzdem glauben? ist ein Podcast. Alle Folgen findest Du hier oder auf der Podcast-Plattform deines Vertrauens.

Und wenn du deine Geschichte erzählen willst  - öffentlich oder vertraulich - schreib mir:

trotzdem-glauben@jesusfreaksmuenster.de

Womit wir beim Transparenzhinweis wären: Dieses Projekt wird finanziert und getragen von meiner Gemeinde. Das sind die Jesus Freaks Münster. Danke, dass ihr das möglich macht!

Sönke